top of page

Acerca de

Reportage Titelbild.HEIC

Wir begleiten Sascha Pamann bei der Produktion einer Podcast Folge. Foto: Ivonne Höntzsch

Wie entsteht ein Podcast?  

Eine Reportage von Ivonne Höntzsch 

 

 

10. März 2022 

Gelsenkirchen Erle um 17:00 

 

Es ist ein kalter Montagnachmittag, mitten in einem Wohngebiet steht ein eher unscheinbarer, alter Luftschutzbunker aus Zeiten des zweiten Weltkrieges. Die heutigen Podcastgäste steigen aus Ihrem Auto und werden schon von Sascha Pamann am Eingang des Hochbunkers erwartet. 

 

Stolz führt Sascha seine Gäste Ingo D. und Dirk K. zu seinem Tonstudio, das im obersten Stock des geöffneten Hochbunkers liegt.

Das Studio von Sascha teilt sich in 2 Bereiche auf. Es gibt einen Raum für die Regie sowie einen separaten Aufnahmeraum, in dem eine ganze Band problemlos platz findet. Vor allem die Größe, Mieterstruktur und die Sauberkeit der Räumlichkeiten überzeugten Sascha damals, sich in dem ehemaligen Bunker einzumieten. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Podcasts sind aktuell ein großes Thema auf Musikstreaming Plattformen, 38 % der Deutschen gaben an, hin und wieder einen Podcast zu hören. Die beliebteste Podcast Kategorie umfasst die Themen Nachrichten, Wirtschaft und Politik. Musik und Kultur Podcasts liegen mit 31% Zuhöreranteil im Mittelfeld auf der Beliebtheitsskala. 

2020 eröffnete Sascha sein Studio

 

Vor der Selbstständigkeit hat Sascha an dem Bachelor-Programm der SAE teilgenommen und mit dem Bachelor of Arts im Bereich Audio-Engineering abgeschlossen. 

Schon während seines Studiums nahm Sascha, zusammen mit Bands, Alben auf. „Meistens bin ich dann zu den Bands in den Proberaum gefahren und wir haben dort die Aufnahmen gemacht. Gemischt habe ich das ganze dann zu Hause. Das war schon cool, aber auch manchmal schwierig, weil man komplett von der unbekannten Räumlichkeit abhängig ist.“ Um eine konstant gute Leistung zu erbringen, entschied sich Sascha 2020 sein eigenes Studio zu eröffnen. Unterstützung bei der Renovierung bekam er von seinen Freunden, die ihn sowohl handwerklich als auch moralisch bei diesem Projekt unterstützten. „Ich habe vieles hier selber gemacht, das hat zwar viel Zeit gekostet, dafür konnte ich alles genau nach meinen Vorstellungen umsetzen.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei dem Vorgespräch bekommt Sascha einen ersten Eindruck von seinen Kunden

 

Bevor er mit der Aufnahme startet, setzt sich Sascha erst einmal mit seinen Gästen zusammen. Das Vorgespräch dauert eine halbe Stunde und dient in erster Linie dazu, die Stimmung zu lösen. Außerdem hilft es ihm und ein Gefühl für die Sprechweise seiner Gäste zu bekommen und um einzuschätzen, welche Zielgruppe den Podcast in welcher Umgebung hören wird. Dies hilft ihm, die richtigen Voreinstellungen auszuwählen. 

Thema des heutigen Podcasts Konzerte in der Corona Pandemie. Dirk K. und Ingo D. tauschen sich dabei aus, wie sie die Corona Pandemie bisher erlebt haben. „Seit 2020 habe ich kaum Shows gespielt, wenn dann nur in abgespeckter Form.“ sagt Ingo D. 

 

Auch Dirk K. hat die Corona Krise hart getroffen. Er habe sich nach eigenen Angaben allerdings aus der Branche zurückgezogen. Dennoch soll dieser Podcast betroffenen aus der Live Branche Hoffnung geben. Nach 45 Minuten heißt es dann Klappe zu, der Podcast ist im Kasten. 

 

Im Nachgespräch gibt es noch ein kurzes Feedback mit den Gästen. Alle drei hören gemeinsam in den Podcast rein. Jetzt haben Ingo D. und Dirk K. noch einmal kurz Zeit, ein Zwischenfazit zu ziehen. 

 

Sascha‘s Arbeitstag ist noch nicht vorbei.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Anschluss bringt Sascha seine beiden Gäste Ingo D. und Dirk K. noch zu ihrem Auto. Für ihn ist der Arbeitstag allerdings noch nicht vorbei. 

Nachdem seine Kunden gegangen sind widmet sich Sascha dem Editoring und Zuschneiden des Podcasts. Je nach Aufnahmequalität und Länge dauert es 4 bis 6 Stunden. Beim sogenannten Editoring bekommt der Podcast seinen Feinschliff, Höhen werden ausgeglichen und die Stimme nachbearbeitet. 

Um 22 Uhr heißt es für Sascha Feierabend. „Der Tag hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.“

Quellen: 

https://www.momentum-mixing.de

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/876487/umfrage/nutzung-von-podcasts-in-deutschland/

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1076171/umfrage/beliebteste-themen-bei-der-nutzung-von-podcasts-in-deutschland/

IMG_0206.HEIC
IMG_0226.HEIC
statistic_id876487_umfrage-zur-nutzung-von-podcasts-in-deutschland-bis-2021.png

Quelle: Statista

Sascha und Dirk K. besprechen die Details für die Podcastfolge.  Foto: Ivonne Höntzsch

Die Aufnehme wird von Sascha editiert.  Foto: Ivonne Hönztsch

bottom of page